andreas-falkenroth

ANDREAS FALKENROTH

andreas-falkenroth-therapeut-lindau-bodensee

apnoe-therapie

THERAPIE ANGEBOT

APNOE-THERAPIE

Die Apnoe-Tauch-Therapie ist eine therapeutische Behandlungsform, die erst durch den Kontakt mit Wasser, vor allem beim Luftanhalten im Wasser, zum Tragen kommt. Während Apnoetaucher das tiefe Wasser für ihr Wohlbefinden brauchen, gibt es Menschen, die in der Nähe von Wasser bereits Ängste verspüren. Manchmal bekommen Schüler beim ersten Mal Luftanhalten im Wasser nervöse bis panische Zustände. Da alles Leben, auch wir Menschen, aus dem Wasser kommt, und uns somit dieses Element vertraut sein sollte – wir bestehen zu 75% aus Wasser – , scheint es zunächst ein Widerspruch zu sein. Durch die Traumaforschung wissen wir allerdings: Es handelt sich um eine zelluläre Erinnerung, die durch den Kontakt mit Wasser und durch das Luftanhalten verstärkt wird. Normalerweise reagiert der Körper beim Tauchen mit dem Tauchreflex (human dive response). Der Organismus kommt zur Ruhe. Je nach Biografie kann aber auch das Vergessene, das Verdrängte und Ignorierte an die Oberfläche kommen und Ängste auslösen. Meist sind dies nicht integrierte, nicht verabschiedete negative Erfahrungen, die mit Wasser in Verbindung stehen. In der ATT werden diese Themen tiefenpsychologisch fundiert behandelt und zur Auflösung gebracht. Somit steht dem taucherischen und schwimmerischen Vergnügen anschließend nichts mehr im Wege.

QUALIFIKATIONEN

AIDA INTERNATIONAL INSTRUCTOR TRAINER
PRÄSIDENT AIDA DEUTSCHLAND E.V.
AIDA INTERNATIONAL JUDGE

YOGA-THERAPIE

In Stresssituationen werden im Erbgut verankerte Kampf – und Fluchtreflexe wach. Diese versetzen den ganzen Organismus in eine körperlich messbare Alarmbereitschaft. Sollten sich solche Situationen nicht rechtzeitig wieder entspannen, kommt es zu chronischen Energiestaus (Bluthochdruck), Spannungen (Tinnitus) und Blockaden (Schmerzen). Nicht selten kommt es später zur totalen Erschöpfung (burn out). In solchen Fällen arbeitet unsere Homöostase (Selbstregulierung) nicht synchronisiert, oder kaum noch. Folgerichtig werden wir krankheitsanfällig. In der Yogatherapie werden durch Übungen Stresssymptome und Reflexe simuliert. Dadurch lernen wir sie zu beherrschen und abzubauen. Durch diese Stressprophylaxe gewinnen wir innere Stabilität, Sicherheit und Ruhe. Die in den verschiedenen Körperbereichen manifestierten Einschränkungen und Beschwerden werden so gelöst und es entsteht eine tiefgreifende Heilung.

QUALIFIKATIONEN

COACH FÜR PERSÖNLICHKEITSENTWICKLUNG
COACH FÜR EMOTIONALE INTELIGENZ
MARMA® YOGA LEHRER

MUSIKER-THERAPIE

Im Laufe der Berufsjahre, manchmal auch bereits während der Ausbildung, entwickeln zahlreiche Musiker charakteristische körperliche und psychische Beschwerden. Solche berufsspezifischen Erkrankungen von Musikern wurden schon in Schriften des 15. Jahrhunderts erwähnt und zu Beginn des 20. Jahrhunderts in Monographien der Mediziner Julius Flesch und Kurt Singer detailliert dargelegt und hinterfragt. Doch erst seit Beginn der 1980er Jahre wird das professionelle Musizieren und Unterrichten tatsächlich vermehrt aus der „arbeitsmedizinischen” Perspektive betrachtet. Seitdem fällt von Seiten der Musiker spürbar das Tabu dieser Problematik, und parallel dazu steigt allmählich die Sensibilität von Pädagogen und Medizinern bezüglich einer spezifischen Gesundheitsvorsorge für Musiker. Der wachsende Bedarf an musikermedizinischer Betreuung steht jedoch auch in Verbindung mit einer Verschärfung der Arbeitsmarktsituation im Musikbereich, mit gesteigerten instrumentaltechnischen Anforderungen und einer oft perfektionistischen Erwartungshaltung von Künstlern und Publikum. Andererseits unterliegen Musikschullehrer nicht selten einer sukzessiven Enttäuschung in ihrer Erwartungshaltung zu ihrem Beruf. Mangelnder Respekt vor der Qualifikation, Übereifer und fehlende Trennungen zwischen Beruf und Privatleben führen oft zu Burn Out – Symptomen und psychosomatischen Beschwerden. An der Spitze der Beschwerden von Musikern stehen: akute oder chronische Schmerzsyndrome, Auftrittsängste, Allergische Reaktionen, Stressbelastung, Posttraumatische Belastungsstörungen (PTBS) und weitere berufsbezogene psychomentale Beanspruchungen. Aufgrund meiner langjährigen Tätigkeit als Konzertmusiker, Musikschullehrer und Therapeut biete ich Ihnen ein fundiertes psychosomatisches Gesundheitstraining an, basierend auf den Grundlagen der PNI (Psycho-Neuro-Immunologie).

QUALIFIKATIONEN

KLAVIERPÄDAGOGE
DIPLOM PIANIST
SYSTEMCOACH

meine-ueberzeugung

MEINE ÜBERZEUGUNG

Jeder Mensch erschafft sich seine Wirklichkeit durch seine innerste Haltung und Einstellung (Überzeugungen) selbst. Darin liegt ein unermessliches Potential. Gesundheit und Persönlichkeitsentwicklung gehören für mich unabdingbar zusammen. Meine Therapien und Coachings greifen ineinander. Diese holistische Arbeitseinstellung ist die Quintessenz aus meinen Werdegängen als ehemaliger Extremsportler, Bühnenmensch (Pianist, Tänzer), Musik- Yoga- und Tauchlehrer. Meiner Ausbildung zum systemischen Aufsteller war das oftmalige Scheitern in verschiedenen Lebenssituationen vorausgegangen, bis ich erkannt hatte, dass die Selbstverantwortung und der Abschied von der Opferrolle die Schlüssel zu einer wirklichen Gesundheit sind.

praxis

PRAXIS

Auf über 60 Quadratmetern in einem ehemaligen Bauernhaus am Rande Lindaus finden regelmäßig therapeutische Seminare, Yogagruppen, Einzeltrainings, Lebenscoachings und Supervisionen statt. Die warme Atmosphäre dieses alten Gebälkes ist das Ergebnis eines Eigenausbaus. Alles ist komplett aus Holz und ökologisch gedämmt und daher urig anmutend. Ohne zu übertreiben kann ich behaupten, dass der Raum meine Arbeit unterstützt: Wohlgefühl, Entspannung und Vertrauen entstehen sehr schnell. Separierter Gesprächsbereich und Therapieraum sind auf der gleichen Fläche. Das auf der Gesprächsebene erarbeitete Thema in einem Einzel,- oder Paarcoaching kann sofort auf die körperliche Ebene übertragen werden. Für die körperliche Arbeit sind alle Hilfsmittel vorhanden: Yogamatten, Decken, Bänder, Klötze und Kissen. Zu meiner Arbeit: Durch die Anwendung ineinandergreifender Systeme von Gruppensimulationsverfahren (Systemische Aufstellungen), systemischer Therapie und der alten Yoga-Philosophie, sehe ich in meiner Arbeit als Lehrer und Behandler einen Bildungsauftrag. In der praktischen Umsetzung sehe ich mich verpflichtet, meinen Kunden ein Instrument in die Hand zu geben, das sie befähigt, selbsttätig in Eigenverantwortung für ihre seelisch-körperliche Gesundheit zu sorgen. Somit distanziere ich mich klar und deutlich von dem Überangebot an überwiegend aus den USA kommenden Yogaströmungen, die fernab von jeglicher Geistesschulung lediglich mit dem Wellnessbereich in Zusammenhang zu bringen sind und sich nur auf den äußeren Körper beziehen, oder im esoterischen Kontext zu verstehen sind. Daher ist es für mich unumgänglich, meine Arbeit auch in Gruppen so individuell wie möglich zu gestalten, sodass jeder Teilnehmer den größtmöglichen Nutzen aus den Lektionen ziehen kann. Damit der Nutzen seine volle Wirkung entfalten kann, muss die Schulung holistischer Natur sein. D.h. meine Kunden können durch die Yogapraxis lernen zu verstehen, zu fühlen und zu sehen, was in ihnen und um sie herum gerade passiert und postwendend darauf angemessen reagieren. Diese Form der Reflexion trägt zur psychosomatischen Gesundung und damit auch zur Persönlichkeitsentwicklung bei. Darüber hinaus ist das Gelernte im täglichen Leben bei der Bewältigung der üblichen Tagesgeschäfte immer und überall anwendbar.

PRAXIS 2

PRAXIS 2

PRAXIS FÜR ANGEWANDTE PSYCHOSOMATIK
PRAXIS 3

PRAXIS 3

PRAXIS FÜR ANGEWANDTE PSYCHOSOMATIK
coaching

COACHING

Im Coaching geht es immer ums Ganze, egal wohin die Reise gehen soll. Ob es nun um neue Lebensperspektiven, um Veränderungen im Beruf (Berufung), in der Partnerschaft (Nähe), in der Familie, oder in der Gesundheit geht, es geht immer um eine ganzheitliche Entwicklung. Alles ist mit allem verbunden. Ressourcenaktivierung: Gerne helfe ich Ihnen Ihre Möglichkeiten, positiven Eigenheiten, Fähigkeiten und Motivationen zu erkennen, damit Sie sich dieser Stärken bewusst werden. Problemaktualisierung: Problematische oder belastende Erfahrungen und Emotionen werden häufig verdrängt. Im Coaching werden diese offen angesprochen und somit greifbar und lösbar gemacht. Unterstützung bei Problembewältigung: Anstehende Herausforderungen oder Probleme werden mit Hilfe des Coaching aus eigener Kraft bewältigt, auch wenn diese bisher als nicht lösbar erschienen sind. Motivationale Klärung: Bewusste oder unbewusste Motive, Ziele und Werte können während eines Coaching klarer gesehen werden. Um Blockaden wie Depressionen, Ängste, Konflikte, Trauer und dergleichen loszuwerden, gilt es diese Zustände als Botschaften angemessen zu verstehen. Fast immer verbergen sich dahinter unbewusste Glaubenssätze, negative Bilder und destruktive Zellerinnerungen. Sie sind meistens das Ergebnis unseliger Lebensumfelder oder traumatischer Ereignisse, die nicht selten in der Ahnengeschichte ihren Ursprung finden. Um ihnen in allen Bereichen erfolgreich zur Seite stehen zu können, arbeite ich methodenintegrativ. Dabei bestimmen Sie, inwieweit hier genauer hingeschaut werden soll.

KONTAKT